Unsere AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Alle Verträge über den Verkauf und die Lieferung von Waren, die wir mit unseren Kunden schließen, kommen ausschließlich zu den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustande. Abweichende oder zusätzliche Allgemeine Geschäftsbedingungen, insbesondere Einkaufsbedingungen, der Kunden erkennen wir nicht an, auch wenn wir Ihnen nicht nochmals nach Eingang bei uns ausdrücklich widersprachen.

 

§1 Angebot, Lieferung

 

1. Unsere Angebote gelten für den kaufmännischen Geschäftsverkehr und Endverbraucher solange der Vorrat reicht. Sie sind stets unverbindlich und freibleibend, Zwischenverkauf und Preisänderungen vor Vertragsabschluss behalten wir uns vor.

 

2. Wir liefern an Wiederverkäufer und Endverbraucher und setzen voraus, dass diese mit dem Service sowie Handhabung vertraut sind.

 

3. Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten, sie sind jedoch unverbindlich-, Rechnungen stellen gleichzeitig Auftragsbestätigungen dar.

 

4. Ihre im Bestellschein angegebenen Daten werden zur Kundenbetreuung und Kundeninformation ausschließlich von Unternehmen unserer Unternehmensgruppe verarbeitet. Wenn Sie unsere Angebote künftig nicht mehr erhalten wollen, bitten wir Sie um eine entsprechende Mitteilung.

 

§ 2 Transportkosten, Gefahrenübergabe

 

1. Die Gefahr geht auf den Kunden über, wenn die Ware unser Lager bzw. das Lager unseres Lieferanten verlassen hat, spätestens dann, wenn sie einem Beförderer übergeben worden ist.

 

§ 3 Eigentumsvorbehalt

 

1. Wir behalten uns das Eigentum an allen dem Kunden gelieferten Waren solange vor, bis alle, aufgrund der Geschäftsbeziehung geschuldeten Zahlungen, bei uns eingegangen sind.

 

2. Der Kunde darf gelieferte Ware nur im ordentlichen Geschäftsgang weiterveräußern. Der Kunde tritt uns schon jetzt alle Forderungen aus der Weiterveräußerung der Ware ab. Wir ermächtigen den Kunden, die abgetretenen Forderungen im eigenen Namen einzuziehen. Wir bleiben aber berechtigt, diese Forderungen selbst einzuziehen, sobald der Kunde mit Zahlungen an uns in Verzug kommt oder seine Zahlungen einstellt. In diesem Fall können wir verlangen, dass der Kunde uns alle abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, uns alle zur Einziehung erforderlichen Angaben macht und dem Schuldner die Abtretung mitteilt.

 

3. Wird Vorbehaltsware oder werden Forderungen, die nach Ziffer 2 an die Stelle der Vorbehaltsware getreten sind, durch Dritte gepfändet oder wird sonst In Rechte an diesen Gegenständen eingegriffen oder droht eines von beiden, so wird der Kunde der Pfändung bzw. dem sonstigen Eingriff unverzüglich widersprechen und uns benachrichtigen.

 

4. Auf Verlangen des Kunden werden wir Sicherheiten, die uns nach diesem Paragraphen zustehen, insoweit freigeben, als der Wert dieser Sicherheiten den Betrag der gesicherten Forderungen, soweit diese noch nicht beglichen sind, um 20 % oder mehr übersteigt.

 

5. Kommt der Kunde mit Zahlungen uns gegenüber in Verzug oder stellt er seine Zahlungen ein, so verliert er ohne weiteres jedes Recht zum Besitz, der Vorbehaltsware. In diesen Fällen dürfen wir die Vorbehaltsware zum Zweck unserer Befriedigung heraus verlangen, wenn wir dies dem Kunden angekündigt und für die ausstehenden Zahlungen eine angemessene Nachfrist gesetzt haben.

 

§ 4 Preise, Preisnachlässe, Zahlungsbedingungen,

 

Gegenforderung eines Kunden

 

1. Alle Preise die auf unsere Webseite angegebenen sind, sind Bruttopreise.

 

2. Unsere Preise sind freibleibend und gelten solange der Vorrat reicht.

 

3. Alle Preise verstehen sich ausschließlich Transport, Versicherung und sonstigen Durchführungskosten.

 

4. Der Mindestauftragswert beträgt € 40. Bei geringerem Auftragswert erheben wir einen Mindermengenzuschlag von € 5,90.

 

5. Unsere Rechnungen sind sofort innerhalb von 14 Tagen rein netto ohne Abzug von Skonto zu begleichen. Wir sind jederzeit berechtigt, nur gegen Vorauskasse oder gegen Nachnahme zu liefern.

 

6.Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, innerhalb von 10 Tagen nach der ersten Mahnung den Vorfall an unsere Rechtsabteilung abzugeben. Die Kosten werden dem Kunden in Rechnung gestellt.

 

§ 5 Mängelanzeigen, Gewährleistung, Schadensersatz

 

1. Sämtliche Ware verlässt in geprüftem Zustand unser Haus. Das bedeutet, dass alle Kartonagen die unser Haus verlassen auf Druckstellen bzw. Einrisse überprüft werden.

 

2. Der Kunde ist verpflichtet, die Ware sofort bei Anlieferung sowohl auf Beschädigung als auch auf offensichtliche Mängel zu untersuchen. Die Mangel sind unverzüglich dem Zusteller (z. B. Paketdienst oder Spediteur) anzuzeigen und auf den Frachtpapieren zu vermerken.

 

Ferner sind uns Mängel und Transportschäden innerhalb von 3 Tagen nach Wareneingang schriftlich anzuzeigen. Die beschädigte Ware bleibt bis zur Begutachtung durch einen Sachverständigen beim Empfänger. Spätere Reklamationen können nicht mehr anerkannt wenden.

 

3. Die Regelungen über den Verbrauchsgüterkauf, insb. die §§ 474-47g BGS gelten nicht. Die Verjährungsfristen zu Ansprüchen und Rechten des Käufers wegen Rechts- und/oder Sachmängeln sind artikelbezogen entweder 12 oder 24 Monate und beginnen mit dem Lieferdatum.

 

Die Gewährleistung beschränkt sich auf den Austausch defekter Teile. Sollte der Käufer nicht in der Lage sein, die Durchführung der Gewährleistung zu übernehmen, so kann die Ware für uns kostenfrei ("Frei Haus') zum kostenpflichtigen Teileaustausch an uns geliefert werden.

 

4. Bei Geräten bzw. Teilen, bei denen kein Mangel festgestellt werden konnte, trägt der Käufer sämtliche Kosten, insbesondere die Kosten der Überprüfung.

 

5. Jeder Kunde sollte sich vor dem Kauf unseres Produkts über die Qualität genausten informieren. Bei einer Anfrage, sind wir auch im Stande ein Muster jedem Kunden zukommen zu lassen. Bitte beachten Sie auch unsere Informationen über Montage, Pflege und Garantie unserer Produkte.

 

Falls der Käufer trotzdem, nach dem Erhalt des Produkts die Qualität unserer Ware in frage stehlen sollte und uns diese zurücksenden möchte, so werden die Versandkosten der Hin- und Rücklieferung sowie 15% vom Gesamtpreis dem Kunden in Rechnung gestellt.

 

6. Zeichnungen, Abbildungen, Maße, Gewichte und sonstige Leistungen auf unserer Webseite, sind nur als Näherungswerte zu verstehen und stellen insbesondere keine Zusicherung von Eigenschaften dar.

 

7. Sonderbestellungen: Waren, welche auf besonderen Wunsch des Kunden bestellt und nicht katalogmäßig angeboten worden sind, gelten als Sonderbestellungen. Sie sind grundsätzlich vom Umtausch bzw. von der Gutschrift ausgeschlossen.

 

§ 6 Rücksendungen

 

Rücksendungen mangelfreier und originalverpackter Sendungen sind grundsätzlich ausgeschlossen und werden von uns nicht zur Gutschrift angenommen, es sei denn, die Rücksendung erfolgt mit unserem vorherigen Einverständnis und unter Berechnung einer Bearbeitungsgebühr von 15 % des Warenwertes sowie die Gebühren des Versandes. Die Rücksendung hat für uns kostenfrei ("Frei Haus"), original verpackt und in einwandfreiem Zustand zu erfolgen.

Der Kunde hat das Recht innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, e-Mail) den Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag an dem der Kunde oder ein von Ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware in Besitz genommen habe bzw hat. 

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde uns d.h. die Firma:

AHA-Idea

Arnold Szczepanski

In der Bütz 19

53557 Bad Hönningen

e-mail: info@aha-idea.de

mittels einer eindeutigen Erklärung über seinen Entschluss informieren.

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Internet-Seite im „Wiederrufsrecht.


§ 7 Erneute Zustellung, aufgrund des Kundenverschuldens, ist kostenpflichtig.

 

§ 8 Erfüllungsort, Gerichtsstand

 

1. Erfüllungsort ist Bad Hönningen

2. Gerichtsstand ist Linz / Rhein